Alle Beiträge von quecke

News

Wir feiern…

Dresscode? Zweitrangig, wir sind ja schließlich aufm Land. ABER: Wenn Ihr über Nacht bleiben möchtet, gebt bitte Bescheid (info@quecke.net), insbesondere, wenn ihr eines der Betten ergattern möchtet. Für Schlafsäcke und Isomatten gibts im Haus Platz, und ihr könnt auch gern ein Zelt mitbringen. Getränke haben wir da, es wäre schön, wenn Ihr was zu essen mitbringen könntet.
Wir kochen einen großen Topf Chili vegan.
Open to all gender! Wir sehen uns!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

News aus März/April 2017

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche… und auch auf Quecke regt sich so einiges:

* Im Garten werden erste Beete angelegt und auch das Gerüst vom neuen Folientunnel nimmt
Gestalt an.

* Save the date – Sommerparty
Es ist viel passiert, und das gilt es zu feiern. Bis jetzt liegt noch keine konkrete Planung vor, aber der
Termin steht fest. Am 6. Mai richten Teile der VV eine Party auf dem Queckegelände aus.
WAS, WER, WIE geben wir noch bekannt.

* Save the date II – Open House Day am 9. April 2017. Viele kennen die Quecke, ihr Workshop- und
Seminarhaus, das noch im Entstehen ist, ihre Wiesen, ihren Garten, ihr Weitläufigkeit, ihr Potenzial, ihre Unterstützer*innen… wer sie
nicht kennt oder wer sie näher kennenlernen will, sei herzlich eingeladen zum Open House Day zu
kommen. Gerne führen wir über das Gelände und stellen das Projekt vor.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Organigramm

Es geht weiter!

Die Botschaft an alle Unterstützer*innen, Sympathisant*innen und Interessierten lautet:
Danke für eure Unterstützung und Sympathie! Wir machen weiter, oder besser gesagt, wir fangen
noch einmal an…

Wir werden:
* die Quecke und ihr Workshop- und Seminarhaus mit Schwerpunkt Antidiskriminierung weiter ausbauen,
* im Workshop- und Seminarhaus für mehr Funktionalität sowie Gemütlichkeit sorgen,
* Wohnraum ausbauen, damit es zukünftigen Wohngruppen an nichts fehlt,
* und sobald darüber hinaus Zeit, Geld und Nerven übrig sind, neue Initiativen gründen und neue Baustellen planen.

So viel zum Konzept. Doch was hat sich strukturell geändert?

Die Vollversammlung
Getragen und gestaltet wird die Quecke von Menschen, die dauerhaft vor Ort sind, und von Berliner Unterstützer*innen – insgesamt etwa ein Dutzend Leute mehrheitlich aus queerfeministischen Zusammenhängen. Von April bis Oktober dieses Jahres haben wir versucht, Möglichkeiten einer strukturellen und inhaltlichen Neuausrichtung auszuloten, denn lange blieb die Zukunft des Projekts Quecke in der Schwebe.

Nun, da es von allen Seiten ein klares Signal zum Weitermachen bzw. Neuanfang gibt, wollen wir neue Formen der Verbindlichkeit und Strategien kollektiver Gestaltung erproben, den Rahmen dafür definieren wir in einer Nutzungsvereinbarung.

Sie bildet die Grundlage für eine Zusammenarbeit aller verbindlichen Projektmitglieder, Bewohner*innen und Freund*innen des Projekts Quecke. Organ der Nutzungsvereinbarung ist die Vollversammlung (VV). In der Nutzungsvereinbarung sind die verschiedenen Verantwortungsbereiche, Kommunikationsstrukturen und Verbindlichkeiten, aber auch Fragen der Mitgliedschaft, des Engagements außerhalb der Vollversammlung, Scheiterklauseln und Strategien der Konfliktbewältigung geregelt. Die Ergebnisse der monatlichen Vollversammlung werden wir weiterhin hier und über unseren Newsletter bekanntmachen.

Die Quecke ist natürlich weiterhin auf Menschen aus dem weiteren Supporter*innenkreis angewiesen und freut sich über Anfragen Interessierter. Ohne euch wären wir wahrscheinlich nie so weit gekommen. Und es bleibt viel zu tun. Jede tatkräftige und finanzielle Unterstützung ist weiterhin herzlich willkommen. Für das Jahr 2017 planen wir Bauwochen, Open-House-Days und andere Gelegenheiten zum Kennenlernen und Mitwirken. Zudem bauen wir sehr auf die Anbindung an die Berliner Szene und die Vernetzung mit anderen Projekten im Raum Brandenburg.

Wer mehr wissen, einen der Arbeitsbereiche unterstützen oder uns einfach nur kennenlernen möchte, schreibe uns über infoATquecke.net. Wir freuen uns.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Oktobertreffen 2016

Seit April laden wir regelmäßig zu offenen Treffen in Cöthen ein, um uns neu zu vernetzen mit Menschen, die sich aktiv in das Projekt einbringen. Wir haben versucht, den vielen verschiedenen Arbeitsbereichen Rechnung zu tragen und uns in größere und kleinere Gruppen aufgeteilt.
Weil viel zu viel Verantwortung auf den Schultern sehr weniger lastet, versuchen wir die Struktur zu verändern.
Buchhaltung, Finanzierung, Vereinsorganisation und -mitgliedschaft, Baumaßnahmen, Ausstattung des Workshop- und Seminarhauses, Öffentlichkeitsarbeit, Ausarbeitung von Entscheidungs- und Kommunikationsstrukturen, Gründun neuer Initiativen – all das in Selbstorganisation zu koodinieren, bedeutet einen hohen Aufwand.

Jetzt wollen wir einen Rückblick wagen und neu entscheiden, wie die Zukunft in Cöthen aussehen kann.
Dieses Treffen am ersten Oktoberwochenende ist nicht öffentlich. Wir möchten die Zukunft mit den Menschen besprechen, die das Projekt kontinuierlich begleiten.
Danach werden wir hier und im Newsletter darüber berichten, wie es weiter geht.
Wenn du mehr erfahren oder uns besuchen kommen möchtest, nimm Kontakt mit uns auf. Über den Newsletter erfährst du von offenen Treffen, Bautagen, Festen usw. Schreibe an infoATquecke.net

Wir freuen uns riesig über jede finanzielle Unterstützung !

Ergebnisse vom Quecke-Wochenende 27. und 28. August.

Am Wochenende des 27. und 28. August fand erneut ein Treffen in Cöthen statt. Trotz Sommerloch trafen sich acht Menschen, um über die Zukunft der Quecke zu sprechen.
Vorbereitung und kulinarische Begleitung des Treffens konnten sich sehen lassen und es blieb genug Zeit, um an den See zu fahren.
Auf diesem Treffen ging es vor allem darum, alle auf den neuesten Stand zu bringen und Anstehendes zu besprechen:

Updates zu Wohngruppen, Workshop- und Seminarhaus, Bauabnahme, Finanzen, Umschuldung, Buchhaltung Näheres zum Seminarhaus, Feedback von Nutzer*innen, ein vorsichtiger Blick in die Zukunft Input aus anderen Projekten – wie machen’s andere? Moderation/Begleitung insbesondere für das Treffen im Oktober, denn dann steht unsere Entscheidung an: (Wie) geht es weiter? Öffentlichkeitsarbeit: Soliparty, Crowdfunding usw. (siehe unten) Zudem formieren sich gerade zwei Wohngruppen mit starkem Interesse daran, langfristig auf der Quecke zu wohnen.
Beide Gruppen sind offen für Zuwachs!
Derzeit wird fleißig an Papieren und Vereinbarungen gearbeitet, die dem Projekt eine neue Struktur geben, neue Möglichkeiten schaffen, Bereiche entflechten helfen und Verantwortung auf viele Schultern verteilen.

Die nächsten Treffen:
17. und 18. September
8. und 9. Oktober – Hier fällen wir die große Entscheidung: (Wie) geht es weiter?
Beginn:
Samstag – ab 15h
Sonntag – ab 12h

Bitte meldet euch wie gewohnt spätestens 48 Stunden vorher an.
Alle, die zum ersten Mal kommen bitten wir, möglichst bereits Sonnabend 12h anzureisen, damit wir euch eine Vorabeinführung geben können.
Wir freuen uns auf euch!

Ergebnisse vom Quecke-Wochenende am 09./10.07.2016

Wieder haben sich ein Dutzend Menschen in der Quecke getroffen, die teilweise schon zum dritten oder vierten Mal gekommen sind, und zwischen den Treffen in regem Mail-Austausch standen. Vier Leute haben sich einen Tag vorher zusammengesetzt und das Treffen intensiv vorbereitet.

Besprochene Arbeitsbereiche:
• Weiterentwicklung des Selbstverständnis für das Gesamtgelände
• Ausbau der Quecke-Gesamtstruktur (Kommunikations- und Entscheidungsstrukturen / Eigentumsverhältnisse / Umschuldung)
• Öffentlichkeitsarbeit
• Bauabnahme Workshop- und Seminarhaus
• Finanzierung

Zudem haben sich die AGs untereinander getroffen, um Einblicke in laufende Prozesse zu geben und bisherige Ergebnisse ins Plenum zu tragen.

Einige haben Interesse geäußert, perspektivisch Teil eines Seminarhauskollektivs zu werden. Es kristallisieren sich Initiativen heraus, die die Vereins-, Workshop- und Seminarhausräume gerne regelmäßig nutzen möchten. Zwei kleine Wohngruppen wollen perspektivisch auf der Quecke leben und suchen Zuwachs.

Am Rande des Treffens wurden wir von kochenden Unterstützer*innen mit Essen verwöhnt, ließen den Abend am Lagerfeuer ausklingen und haben einen Ausflug an den nahen Waldsee gemacht.

Wir geben den Kampf um den Erhalt der Quecke nicht auf! Es geht nach wie vor darum, bis Oktober abzuklopfen, ob, wie, ab wann und wer sich unter welchen Voraussetzungen, mit welcher Verbindlichkeit und welchen Mitteln/Angeboten perspektivisch als Teil der Quecke sieht.

Diese Eckpunkte werden zur Grundlage für unsere Entscheidung im Oktober: Reicht es aus, damit es weitergehen kann? Und wenn ja, wie geht es danach weiter?

Die nächsten Treffen sind an folgenden Terminen geplant:
27. und 28. August
17. und 18. September
jeweils
Samstag – ab 15h
Sonntag – ab 12h

Wer unterstützen möchte, kann uns gerne eine E-Mail schreiben: info@quecke.net. Wir freuen uns!

Schwimmunterricht für Geflüchtete Mädchen und Frauen am Parsteinsee

Im Rahmen unserer Vereinsaktivitäten fahren wir regelmäßig mit Mädchen und Frauen aus Geflüchtetenunterkünften in der Region zum Parsteinsee, um mit Schwimmnudeln, – brettern und – gürteln Brustschwimmen zu lernen.

Gefördert wird die Initiative vom Landesjugendring Brandenburg.
ljr-brandenburg.de/Portals/0/SiteDocs/L…